Schau einem Alpaka nicht zu tief in die Augen,                       du könntest dich für immer verlieben!

Wer Alpakas einmal aus der Nähe gesehen hat, der weiß, das stimmt!  Diese tiefdunklen Augen, die langen Wimpern, die Neugierde und die Ruhe… Alpakas sind intelligente, liebenswerte Tiere mit vielen Gesichtern. Sie sind sanft und zärtlich, chronisch neugierig und voller Lebensfreude. Jedes Alpaka hat seinen eigenen Charakter, der meist schon als Fohlen zu erkennen ist. Da gibt es kleine Tagträumer, starke Beschützer und echte Draufgänger.

Auch wir haben Alpakas zu tief in die Augen geschaut und so zogen nach langer Vorbereitungszeit im Juni 2013 Sergio und Cesar nach Lodersleben bei Querfurt. Auf mysteriöse Weise schafften es die beiden Junghengste sich zu vermehren, sodass unsere Herde mittlerweile auf durchschnittlich 15 Tiere angewachsen ist.

Um unsere kleine Alpakazucht voran zu bringen, begaben wir uns 2016 auf die Suche nach einem neuen Standort mit mehr Weidefläche und haben ihn auch ziemlich schnell gefunden.

Zingst, im südlichen Sachsen-Anhalt, direkt an der Straße der Romanik, an der Weinstraße Saale-Unstrut. Eine Region, die viel zu bieten hat und bekannt ist als die "Toskana des Nordens".

Die Landschaft ist hügelig und durch die Unstrut sowie größere zusammenhängende Waldgebiete geprägt.

Hauptsitz wird die ehemalige Gärtnerei des Schlosses Zingst. Es wirkt alles sehr historisch, insbesondere die Gebäude und die Umfriedungsmauer aus rotem Kalksandstein.

Mit viel Liebe sanieren wir momentan das Kavaliershaus des Zingster Schlosses. Auch die verschiedenen Weideflächen müssen noch umzäunt und Unterstände gebaut werden, damit wir im Frühjahr 2018 umziehen können.

Hier ein kurzer Überblick über diese liebenswerten Tiere:

  • Das Alpaka ist eine, aus den südamerikanischen Anden stammende, domestizierte Kamelform
  • Es gibt zwei Alpakatypen, Huacaya und Suri, welche sich in ihrer Faserstruktur unterscheiden
  • Wie alle Neuweltkamele haben sie keinen Höcker
  • Alpakas sind Herdentiere
  • Es gibt sie in 22 Farbtönungen
  • Sie werden durchnittlich 20 Jahre alt 
  • Mit einem Gewicht von etwa 55 bis 75 kg sind sie deutlich leichter und kleiner als Lamas
  • Alpakas sind Pflanzenfresser
  • Einmal im Jahr werden Alpakas geschoren, die Rohwolle kann zu hochwertigem Alpakagarn verarbeitet werden
  • Die Tragezeit beträgt ca. 11,5 Monate, wobei immer nur ein Junges (Cria) zur Welt kommt, Zwillingsgeburten sind sehr selten
  • Ein Cria wiegt zur Geburt 6 bis 9 kg
  • Alpakas sind Schwielensohler, sie schonen die Grasnarbe
  • Sie besitzen eine gespaltene Oberlippe, dadurch wird das Gras nur abgezupft und nicht abgebissen
  • Alpakas bewegen sich im Passgang

 


Sonnenschein-Alpakas GbR

Familie Röll

 

0176 / 922 533 87

sonnenschein-alpakas@web.de